Sucht ein “normale” Internet-Nutzer nach einer speziellen Information, so “ergoogelt” er sich das.

Er hat mal was gehört, weiß aber nichts genaues und nun googelt er. Und Google liefert Treffer. Und Heerscharen von Fachleuten bemühen sich das “Ranking” ihre Website bei Google zu verbessern. Oder schalten Werbung mit Google Adwords … Was tut man nicht alles um besser gefunden zu werden.

Probieren wir es aus.

Thema “Islam”.

Googeln Sie “Islam”.

Klicken Sie auf einen der ersten 20 Treffer (außer aktuelle Online-Artikel, die sich laufend ändern).

Was sehen Sie? (mit installierter Antenne-der-Freiheit)?

R I C H T I G !

Wenn nur auf den ersten paar von Google gelieferten Treffern mit der Antenne-der-Freiheit eine Meldung platziert wurde, erreicht man fast alle nach dem entsprechenden Begriff  “Googelnden” (zumindest die, die Antenne-der-Freiheit verwenden – und das werden immer mehr!).

Eine Handvoll “Spürnasen”, die solche wichtigen Meldungen überall an den richtigen Stellen platzieren, dann bleibt bald keine “Islampropaganda” und kein “Taqiyya-Nebel” mehr unkommentiert!

PS: diese URL ist ein Beispiel der anderen Art: http://tinyurl.com/3yvtmvh

PS: Und hier ein Kommentar von Nils Wegner in der JF zum Thema “google” den mal. HIER