Angehende “Spürnasen” fragten, wo man sinnvollerweise Meldungen der Antenne-der-Freiheit anbringen solle. Hier einige Hinweise dazu.

Absolut vorrangig ist die Einhaltung des Codex, der besonderen Wert darauf legt, daß Quell- und Zielcontent in direktem Zusammenhang miteinander stehen. Der Artikel in der Mainstream-Medien, der mit einer Meldung belegt wird und das Linkziel der Meldung müssen also thematisch eng zusammliegen. Die Meldung selbst sollte so formuliert sein, das der Leser schnell und einfach erfährt, was ihn am Linkziel erwartet.

Soweit zur Kongruenz.

Nun zur Frage, wo eine Meldung – unter Beachtung dieser Regeln – am sinnvollsten angebracht werden sollte.

Jeder Tag produziert Hauptmeldungen, die in der gesamten “Qualitätspresse” aufgenommen werden. Diese Hauptmeldungen werden von nahezu jedem politisch Interessierten gelesen. Bei SPON, WELT, ZEIT, FOCUS, BILD, RP … Irgendwo kommt jeder mit diesen Hauptschlagzeilen in Berührung. Natürlich gehen auch viele Blogs auf diese aktuellen Themen ein und kommentieren sie. Eine AdF-Meldung mit Hinweis auf einen solchen, interessanten (!)  Kommentar in einem Blog sollte dann auf allen (zumindest den 10 wichtisten) MSM-Artikeln zum Thema angebracht werden. Damit wird eine maximale Reichweite erreicht.

Natürlich kann es sein, daß auf einem Artikel mehrere Meldungen mit Verweisen auf unterschiedliche Blogs (und Meinungen) liegen. Das Vorliegen mehrerer Meldungen ist leicht erkennbar:

Mittels Klick auf den Gruppennamen im obigen Bild wird die gewünschte Meldung angezeigt.

Innerhalb des Meldungsfensters (s.u.) kann dann mit Klick auf die gelben Pfeile durch die vorliegenden Meldungen geklickt werden.

Meinungsvielfalt ist also auch bei der Antenne-der-Freiheit möglich und gewollt.

Der Leser entscheidet, ob und welchem Link er folgt.